Verdeckter Narzissmus: Alles, was Du darüber wissen musst (+ 15 Anzeichen)

Lesezeit: 13 Minuten.

Du fragst dich, ob verdeckter Narzissmus bei deinem Partner vorkommt? 

Oder ob du womöglich selbst an einer Form eines verdeckten Narzissmus leidest?

Narzissmus ist ein komplexes und weitverbreitetes Thema.

Es scheint mir so, dass (verdeckter) Narzissmus in unserer jetzigen Zeit, die von großer Unsicherheit geprägt ist, noch mehr zum Vorschein kommt.

In meinen letzten Artikeln habe ich dir gezeigt, an welchen eindeutigen Anzeichen du einen Narzissten erkennst, was einen narzisstischen Partner in einer Beziehung ausmacht und mit welchen Strategien du am besten mit ihm umgehst.

Heute möchte ich dir eine weitere Art von Narzissmus aufzeigen:
der verdeckte Narzissmus. 

Auch vulnerabler oder introvertierter Narzissmus genannt.

Es gibt einige Experten, die diese Art von Narzissmus als den gefährlicheren ansehen als zum Beispiel den offen gezeigten. Da er hinterlistiger, gemeiner ist.

Weil ein verdeckter Narzisst im Grunde ein Wolf im Schafspelz ist. Der mit viel subtileren Mitteln arbeitet, um dich zu manipulieren oder sein Ziel zu erreichen.

In diesem Artikel werde ich dir alles aufzeigen, was du zum Thema verdeckten Narzissmus wissen musst:

Verdeckter Narzissmus fällt auf den ersten Blick nicht auf

Wenn du Narzisst oder Narzissmus im Allgemeinen hörst, an wen denkst du dann intuitiv als Erstes? Vielleicht fällt dir ein Freund oder Kollege ein, der sich immer großspurig gibt? Der damit prallt, in welchem Luxushotel er zuletzt war, welches teures Boss-Jacket er sich gestern gekauft hat oder dass nächste Woche sein neuer BMW geliefert wird.

Wenn wir über die Ausprägungen von Narzissmus reden, denken wir meist an die sogenannte grandiose, selbstdarstellerische Art: „Ich bin der Größte und Beste und alle sollen das sehen.

Menschen mit grandiosen narzisstischen Zügen zeichnen sich durch Verhaltensweisen wie (scheinbar) grenzenloses Selbstbewusstsein, permanente Selbsterhöhung, eine überbezogene Anspruchshaltung, ständig im Mittelpunkt stehen zu müssen und eine verminderte Empathiefähigkeit aus. Sie sehen sich als den Mittelpunkt des Universums und lassen das mit aller Brutalität und Direktheit ihr Umfeld auch spüren (es fällt mir schwer, dabei nicht sofort an US-Präsident Trump zu denken).

Solch ein Auftreten verfehlt in der Regel nicht seine Wirkung auf andere Menschen. Zu Beginn spürst du noch eine gewisse Neugier und Bewunderung für das selbstbewusste Auftreten eines Menschen mit grandiosen narzisstischen Zügen. 

Doch es dauert nicht lange, allen voran in einer Partnerschaft, bis du dich manipuliert, dominiert, mit deinen Wünschen und Bedürfnissen missachtet und ignoriert fühlst.

Jegliche Kritik prallt an solch einem Menschen wie von einer Teflonpfanne ab. Oder er startet aus seiner Kränkungswut heraus sofort einen Gegenangriff auf die Person, die es gewagt hat, ihn zu kritisieren (wiederum muss ich sofort an Trump und seine letzten Pressekonferenzen denken).

Von daher kann man sagen, dass grandiose, extrovertierte Narzissten mehr ein Problem für ihr (nahes) Umfeld sind – als für sich selbst. Warum auch? Er macht nie Fehler, ist der schlauste und erfolgreichste Mensch der Welt! Warum sollte mit ihm etwas nicht in Ordnung sein?!

Eher mit den Leuten, die ihn kritisieren oder auf sein schreckliches Verhalten hinweisen (das ist einer der Hauptgründe, warum ausgeprägte grandiose Narzissten kaum den Weg in eine Therapiestunde finden).

Verdeckter Narzissmus versus grandiosem

Schüchtern, kränkbar, sozialphobisch

Es liegt auf der Hand, dass die Ausprägungsform eines verdeckten Narzissmus viel schwerer zu erkennen ist, als der offen zur Schau gestellte grandiose Narzissmus. 

Weil diese Menschen nach außen hin keineswegs narzisstisch wirken.

Im Gegenteil: 

Es ist sogar so, und das mag erstmal widersprüchlich klingen, dass Personen mit verdeckten Narzissmus auf den ersten Blick schüchtern, zurückhaltend, mitunter sogar gehemmt wirken.

Also alles andere als selbstdarstellerisch, arrogant oder dominant. Manche verdeckte Narzissten sprechen davon, dass sie sich oft depressiv oder niedergeschlagen fühlen und wenig sozialen Kontakt mit anderen Menschen wollen.

Doch je näher du einen verdeckten Narzissten kennenlernst, egal ob als Kollege, Freund oder Partner, desto mehr blickst du hinter die Fassade der scheinbaren Schüchtern- und Gehemmtheit. 

Plötzlich entdeckst du bei diesem Menschen Größenphantasien und seine Wichtigkeit für die Welt. Oftmals verbunden mit einem Jammerton, dass die Welt seine „wahre Größe“ noch nicht erkannt hat. Dass er ein verkannter Visionär sei, der die Welt verändern will – und wird.

Hinzu kommt eine ausgeprägte Anspruchshaltung, die du nach einiger Zeit überrascht bis schockiert feststellt. Diese äußert sich dadurch, dass bei verdeckten Narzissten die Überzeugung vorherrscht, dass für sie andere Regeln gelten als für die Allgemeinheit. Dass sie stets bevorzugt behandelt werden wollen, ob von Behörden oder der Verkäuferin bei H&M.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist ein ausgeprägtes mangelhaftes Verständnis für andere Menschen und deren Sichtweisen (Empathiearmut) und ein eher kühles, distanziertes Verhalten im Kontakt mit anderen. Konkurrenz und Neiddenken, gepaart mit einer tiefen Kränkungswut bei jeglicher Form von (gutgemeinter) Kritik oder Feedback schließt die Beschreibung eines verdeckten Narzissten ab.

Die leichte Kränkbarkeit taucht laut Psychotherapeuten bei verdeckten Narzissmus um einiges schneller und häufiger auf als bei dem grandiosen Pendant. Aus dieser schnellen Verwundbarkeit leitet sich auch der Begriff „vulnerabel (lat. vulnerare„verwunden)“ ab.

Verdeckter Narzissmus Steve Jobs

In einer Biografie aus dem Jahr 2011 über den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs beschreibt Walter Isaacson die zwei Seiten eines anfangs verkannten Genies. Und eben auch die zwei Seiten eines verdeckten Narzissten. Einerseits war Jobs ein kreativer Visionär und hatte die Gabe, Menschen zu begeistern. Andererseits galt er als Narzisst – und als soziale Niete sondergleichen.

Der Biograph beschreibt Steve Jobs in seinem Buch als narzisstischen Apple-Chef mit einem penetranten „Auserwähltheitssyndrom“ und narzisstischen Verhaltensweisen. Er konnte ungemein charmant und verführerisch sein, doch im nächsten Augenblick wie auf Kommando andere fertigmachen, sie öffentlich demütigen.Er machte Ideen von engsten Mitarbeitern jähzornig nieder, um sie nächste Woche als grandiose eigene Erfindung zu reklamieren.

Am Beispiel Steven Jobs erkennen wir die Doppelhelix von Menschen mit verdeckten Narzissmus: Einerseits treibt sie diese stille Überzeugung an, etwas besonderes und einzigartiges für die Welt zu erschaffen an, über sich hinauszugehen, Limitierungen zu sprengen und „eine Delle ins Universum zu schlagen.“ Andererseits sind sie mit sich selbst nicht im Reinen, haben oft Beziehungsprobleme, können von jetzt auf gleich cholerisch, fordernd und extrem herablassend werden. Und nutzen andere Menschen für ihre Zwecke aus.

Doch wir brauchen nicht auf amerikanische Visionäre zu schauen. Jeder hat sicherlich schon mit verdeckten Narzissmus zu tun gehabt. Entweder indem er Anzeichen bei sich selbst entdeckt hat oder mit verdeckten Narzissten in seinem Umfeld zu tun hatte.

So wie bei mir. Als ich mich vor rund 5 Jahren dem Thema Narzissmus zuwendete, entdeckte ich die einen oder anderen narzisstischen Züge auch bei mir, insbesondere bei aus meiner Sicht ungerechtfertigter Kritik. Nach dieser Selbsterkenntnis war für mich jedoch noch erschreckender, dass ich (verdeckten) Narzissmus bei Leuten aus meinem nahen Umfeld wahrnahm, bei denen ich es nie für möglich gehalten hätte! Die sich selbst als besonders feinfühlig oder reflektiert bezeichnet hatten.

Kostenloser Ratgeber: Handbuch für Partner von Narzissten

  • Ein praktischer Leitfaden für einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in Beziehungen!
  • Macht die Beziehung noch Sinn?
  • 2 Dinge, die du über Narzissmus unbedingt verstehen musst!

100% Datenschutz, 100% gratis, 100% Qualität. Du kannst dich jederzeit austragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

Warum sind verdeckte Narzissten so schnell verletzbar?

Nun könnte man fragen: Warum können verdeckte Narzissten Kritik nicht „einfach“ abprallen lassen, wie es extrovertierte Narzissten ja scheinbar auch tun?

Das große Unterschied in diesem Zusammenhang ist die erhöhte Kränkbarkeit. Dahinter steckt wiederum die innere Verletzlichkeit und dahinter verdrängte Gefühle von Scham und Angst.

Einerseits treibt verdeckte Narzissten die (verborgene) Überzeugung an, erfolgreicher, visionärer und besser als andere Menschen zu sein. Doch diese Überzeugung soll primär dahinterliegende verdrängte Angst- und Schamgefühle vertuschen, die der verdeckte Narzisst auf keinen Fall der Welt zeigen will (weil sie ihn an Angst- und Schamgefühle aus der Kindheit erinnern).

Die Größen- und Allmachtsphantasien, die verdeckte Narzissten ebenso besitzen, werden nicht so sehr zur Schau gestellt wie bei grandiosen Narzissten. Viel zu groß ist die Angst vor Ablehnung, Kritik und Beschämung.

Extrem Dünnhäutig

Verdeckte Narzissten zeichnet eine extreme Dünnhäutigkeit aus. 

Genau jene Dünnhäutigkeit erlebte ich vor einigen Jahren selbst. Im Kontakt mit einem Paar, die sich beide als hochsensibel bezeichneten. Nachdem ich schon länger ein flaues Gefühl im Magen hatte, u.a. subtil manipuliert zu werden, traute ich mich endlich offen und konstruktiv auszusprechen, was mich neben dem Positiven auch mitunter im Austausch störte. Prompt wurde der Kontakt seitens des Paars abgebrochen und ich bekam 4 Wochen später eine lange Email, wie ich es wagen könnte, sie mit „unberechtigten Vorwürfen“ zu konfrontieren.

Verdeckte Narzissten können sehr genau zuhören, ihrer Umgebung Aufmerksamkeit schenken und sich dabei durchaus in die Lage eines Gegenübers hineinversetzen. Dabei geht es ihnen jedoch nicht wirklich um den anderen, sondern sie wollen dessen Motive verstehen, um ihn besser benutzen und kontrollieren zu können. Falls Kritik kommt, dass sie dann sofort an den wunden Punkten des Gegenübers ansetzen können. Verdeckte Narzissten sind ständig auf der Lauer, sich nicht unabsichtlich in eine Situation zu manövrieren, in der ihre unterdrückten Schamgefühle durch Kritik oder Ablehnung verstärkt werden könnten.

Dass verdeckter Narzissmus eher bei Frauen als bei (grandiosen) Männern auftritt, wie man gemeinhin vielleicht vermuten könnte, konnte bisher in klinischen Studien nicht nachgewiesen werden. In dieser Hinsicht gibt es keine geschlechtsspezifische Zuordnung, sondern er kann als Mischform bei beiden Geschlechtern vorkommen.

Dafür berichten Psychiater und Psychotherapeuten davon, dass in ihren Praxen deutlich mehr vulnerable (verletzliche) Narzissten sitzen. Das liegt daran, dass Menschen mit verdeckten narzisstischen Zügen deutlich instabiler in ihrem Selbsterleben sind und daher häufiger an psychischen Störungen wie Depression und Angststörungen oder auch Suizidgedanken leiden.

Verdeckter Narzissmus meist unauffällig

Ein verdeckter Narzisst agiert unauffällig

Im ersten Moment würdest du nie denken, dass diese Person (auch) ein Narzisst ist. Und wenn du es später herausfindest, fällst du aus allen Wolken.

Wegen ihrer unterdrückten Scham- und Minderwertigkeitsgefühlen und dem daraus resultierenden instabilen Selbstwertgefühl, ist verdeckten Narzissten sehr wichtig, was andere Menschen über sie denken.

Die Sucht nach Anerkennung und Bestätigung von außen gibt es auch bei grandiosen, selbstdarstellerischen Narzissten. Doch bei verdeckten Narzissmus hat dies noch einmal ein anderes Gewicht. Im Vergleich zu einem offenen Narzissten versuchen verdeckte Narzissten die Zufuhr an Bestätigung von außen geschickter zu erhalten.

Sie legen sich eine Maske von Freundlichkeit und Zugewandtheit zu. Sie fühlen sich häufig als „Opfer“ der Umstände, anderer Menschen oder „Mächtiger“, würden aber nie darauf kommen, Verantwortung für ihre Taten / Leben zu übernehmen und damit die Opferrolle zu verlassen (das ist übrigens einer der Gründe, warum sich Verschwörungsmythen gerade so großer Beliebtheit erfreuen).

Sie wirken selbstlos, empathisch, aufopferungsvoll und verbunden. Doch ist das nur eine Seite, die das Umfeld täuschen soll. Hinter dieser Maske können sie ihre Abwertungs- und Lästertiraden, Bevormundungen und Kontrollmechanismen geschickt ausspielen.

Die Auswirkungen auf dich als Betroffener sind ähnlich wie bei einem extrovertierten Narzissten: sie manipulieren, kontrollieren, drohen, beschimpfen, demütigen.

Nur sind ihre Taktiken viel ausgereifter als bei einem offenen Narzissten.

Dazu nutzen sie zum Beispiel Liebes-Bekundungen (Love Bombing) beim Kennenlernen und starten kurze Zeit später subtile Abwertungen deiner Person, Arbeit, Freunde, Hobbys.

Damit du ein besseres Gefühl dafür bekommst, wie sich verdeckter Narzissmus in der Praxis bemerkbar macht, an welchen toxischen Verhaltensweisen und Aussagen du einen verdeckten Narzissten erkennst, stelle ich dir hier 15 Anzeichen vor:

15 typische Verhaltensweisen eines verdeckten Narzissten in Alltag und Beziehung

1

Ungefragte Ratschläge

Ein verdeckter Narzisst kann es nicht unterlassen, sich in das Leben anderer einzumischen, ihnen unentwegt kluge Ratschläge unter die Nase zu reiben. Ununterbrochen will er andere darüber belehren, wie sich diese in einer konkreten Situation verhalten sollten. Wird das große Interesse an deiner Person seitens des Narzissten von dir anfänglich noch als freundliche Fürsorge gedeutet, gehen dir irgendwann die vielen Tipps und „Weisheiten“ zunehmend auf die Nerven.

Der feine Unterschied zu erwünschten Tipps von Freunden zum Beispiel ist der, dass der verdeckte Narzisst auch dann seine Meinung mitteilt, wenn er gar nicht gefragt wird!

Ihn die Angelegenheit überhaupt nicht betrifft oder es angemessen wäre, sich aus der Sache rauszuhalten. Diese Unterscheidung ist einem verdeckten Narzissten jedoch nicht möglich. Er ist davon überzeugt, dass alles, was im Leben des Anderen geschieht, ausnahmslos auch ihn angeht. Daher empfindet er sein Eingreifen nicht als Grenzüberschreitung, sondern als notwendige und angebrachte Hilfe. Darauf angesprochen kommt oft der (abgedroschene) Satz: „Aber ich meine es doch nur gut mit dir!“

2

Hinter den Kulissen

Verdeckte Narzissten haben gerne die Fäden im Hintergrund in der Hand. Die Welt hat ihr Genie noch nicht erkannt. Hinter den Kulissen, im stillen Kämmerlein, arbeiten sie fieberhaft daran, dass dies noch geschieht. Sie lassen gerne anderen den Vortritt in die erste Reihe, in das Scheinwerferlicht. Haben dabei aber immer einen Plan in der (Hinter)Hand, oder gleich die ganze Person, die vorne steht und nach ihren Vorstellungen agiert.

Viele verdeckte Narzissten treibt ein heimliches Streben nach Macht und Ruhm an, auch wenn sie nach außen hin spröde oder schüchtern wirken. 

3

Passive Aggressivität

Ein ganz deutliches Erkennungszeichen.

Der passive Widerstand: absichtliches vergessen, verzögern, ausbremsen, eine negative und zynische Haltung gegenüber der Welt.

Passive Aggressivität macht sich durch ausschweigen, überhören, versteckte Drohungen bemerkbar. Auch ein bissiger Humor, sich dumm stellen und Klatsch und Gerüchte verbreiten gehören zu einer passiven Aggressivität.

Wenn sie sich schlecht fühlen, wälzen verdeckte Narzissten gerne ihre negativen Gefühle auf ihr Umfeld ab. Die anschließende hitzige Diskussion, oder wenn sie fühlen, dass sie ihr Gegenüber mit ihrer spitzen Bemerkungen getroffen haben, geben ihnen ein Gefühl von Genugtuung und Überlegenheit. Es sättigt ihre narzisstische Zufuhr an negativen Emotionen.

Sie fühlen sich besser, wenn du dich schlechter fühlst, so perfide sich das anhört (das hängt mit den unterdrückten Selbstabwertungen zusammen, wie bei allen Projektionen: wenn man sie nach außen entladen kann, stellt sich kurzfristig ein Gefühl der Erleichterung ein.)

4

Rauben und kopieren

Verdeckte Narzissten imitieren oder kopieren eins zu eins Ideen von anderen, wenn sie darin einen Vorteil für sich sehen. Oder rauben direkt ganze Geschäftsideen und Erfindungen von anderen und geben sie dann als ihre kreativen, bahnbrechenden Einfälle wieder.

5

Chronisches Lügen

Ein verdeckter Narzisst empfindet eine Lüge durchaus nicht als etwas Unanständiges. Da er einen ausgesprochenen Mangel an Empathie besitzt und sein Gewissen weniger durch einen Wahrheits- und Gerechtigkeitssinn belastet wird, kann er Tatsachen so hinstellen, wie er sie gerne sehen möchte. Dabei kann seine Fantasie erheblich von der Wirklichkeit abweichen. Er erschafft sich sein eigenes Parallel-Universum mit seinen Regeln und Vorstellungen von richtig und falsch.

6

Neid

Verdeckte Narzissten sind oft neidisch auf das ,was andere in ihrer Branche erreicht haben. Auch auf die Fertigkeiten und den Besitz von anderen. Das heißt auch, dass sie keine Dankbarkeit zeigen können. Weder für Materielles, noch für empathische Menschen in ihrem Umfeld. Andere haben’s grundsätzlich immer besser als sie. Gleichzeitig glauben sie aber auch in ihrer Wahrnehmungsverzerrung, dass alle Menschen neidisch auf sie sind.

7

Übertrieben kritisch

Verdeckten Narzissmus zeichnet eine enorme innere Unsicherheit aus. Ähnlich wie bei einem offenen Narzissmus. Nur belasten diese Unsicherheitsgefühle einen verdeckten Narzissten mehr. Grandiose Narzissten überspielen die eigene Unsicherheit, indem sie sich mit scheinbar positiven Merkmalen in den Vordergrund drängen. Verdeckte Narzissten versuchen eher, sich selbst besser zu fühlen, indem sie andere schlecht machen.

Sie sind überaus kritisch, perfektionistisch und penibel veranlagt. Sich selbst und anderen gegenüber. Ständig wird getadelt und abgewertet. Absolute Perfektion verlangt. Mit Halbfertigen wird sich nicht zufrieden gegeben. Sie projizieren ihre eigene Schwäche auf ihr Umfeld und geben einem permanent das Gefühl, dumm und unbedeutend zu sein.

8

Opfertum & Schuldzuschreibungen

Ein besonderes Merkmal von verdecktem Narzissmus ist mangelnde Verantwortung. Verdeckte Narzissten übernehmen keinerlei Verantwortung für ihr eigenes Tun. Schuld sind immer die Anderen. Ihr ganzes Unglück scheint aus den Handlungen anderer Personen zu resultieren. Sie sind das vermeintliche Opfer der Umstände, der Eliten, der Politik, der weltweiten Verschwörung. Wenn du dich schlecht fühlst, dann deshalb, weil du dir das selbst angetan hast. Ein verdeckter Narzisst ist es nie. Er ist nie schuld.

9

Charmant und verführerisch

Verdeckte Narzissten können unglaublich charmant sein – besonders zu Beginn eines Kennenlernens. Er kann der Kavalier schlechthin sein. Allerdings macht er das nur solange, bis er bekommen hat, was er wollte (z.B. deinen Körper). In dieser Phase kann er auch Empathie und echtes Interesse an dir täuschend echt vorspielen.

10

Keine Fehler

Egal, wie offensichtlich ein Vergehen von ihm war, ein verdeckter Narzisst kann die Situation so meisterhaft umdrehen, dass du am Ende glaubst, du seist Schuld und dich entschuldigst. Nicht er. Ein verdeckter Narzisst weiß genau, wie man Dinge so verdreht, dass du glaubst, alles, was du denkst, ist falsch. Selbst wenn dein gesunder Menschenverstand und deine Logik dir sagt, dass es anders ist. Irgendwann fängst du an zu glauben, du seist verrückt.

11

Doppelmoral

Wenn es um dein Leben geht, gibt es für einen verdeckten Narzissten mehr Regeln, als du dir vorstellen kannst. Aber wenn es um ihn und sein Verhalten geht, gelten andere Regeln. All die Dinge, die du nicht tun darfst oder sollst, darf er. Er misst mit zweierlei Maß.

12

Nur über sich reden  

Es gibt bei ihm keinen Satz, der nicht das Wort ‘Ich’ enthält. Egal ob beim ersten romantischen Abendessen oder wenn ihr später mit Freunden unterwegs seid. Sobald ein verdeckter Narzisst Vertrauen gewonnen hat, oder sicher ist, von dir oder anderen keinen Widerspruch zu erhalten, redet er andauernd nur über sich. Seine Erfolge. Seine Statussymbole. Seine Intelligenz. Das ganze Gespräch dreht sich um ihn. Selbst wenn jemand anfängt, über etwas anderes zu reden, wird er das nutzen, um den Fokus wieder auf sich selbst zu lenken.

13

Extreme

Er prahlt vor dir und anderen damit, dass er der Beste ist, dass er alles besser macht als jeder andere. In seiner Welt gibt es nur Großartiges oder alles ist „scheiße“. Verdeckte Narzissten können nur himmelhoch idealisieren oder abgrundtief entwerten – dazwischen gibt es nichts für sie.

14

Kaum Entschuldigungen

Sich aufrichtig für ein Fehlverhalten oder eine Äußerung zu entschuldigen, fällt verdeckten Narzissten immens schwer. Wenn sie es tun, dann meist nur, wenn sie wissen, es bringt ihnen was. Sie können Entschuldigungen in diesem Sinne auch geschickt vortäuschen.

Mit einem verdeckten Narzissten sachlich zu diskutieren, ist meist vergeblich. Es ist anstrengend und Kraft raubend. Schnell wird es persönlich und angreifend. Sie müssen immer recht haben. Nachgeben empfinden sie als Kränkung ihrer Intelligenz.

15

Gefühl der inneren Leere

Vielleicht mit das wichtiges Erkennungszeichen, dass du mit einem verdeckten Narzissten in einer Beziehung bist: du fühlst dich zunehmend innerlich leer. Egal, wieviel Zeit ihr miteinander verbringt, die gemeinsamen Erlebnissen, du fühlst dich trotzdem einsam und alleine. Es fühlt sich immer so an, als würde etwas fehlen oder als wäre etwas nicht richtig.

Verdeckter Narzissmus dein nächster Schritt

Verdeckter Narzissmus – der nächste Schritt

Der schlimmste Fehler, den du wahrscheinlich im Umgang mit Menschen mit verdeckten Narzissmus machen kannst, ist, sich von ihrer passiven Aggression provozieren zu lassen. Darauf wartet ja ein verdeckter Narzisst nur. Er will mir dir auf das Feld des Kampfes und der Wut. Falls es dir doch passiert, und du mit gleicher Kränkung antwortest, mach dir nichts daraus. Das ist mir auch schon einige Male trotz besserem Wissen passiert.

Um nicht in diese Falle zu tappen, ist es wichtig, die Mechanismen eines verdecktem Narzissmus möglichst rasch zu erkennen – dabei hat dir dieser Artikel hoffentlich geholfen.

Du solltest bei dir bleiben und dich auf eine Begegnung mit einem verdeckten Narzissten oder ein Gespräch in eurer Beziehung gut vorbereiten: die Taktiken enttarnen, keine fadenscheinigen Entschuldigungen akzeptieren, bewerten seiner Handlungen, nicht seiner Absichtserklärungen. Klare Ansagen machen und klare Grenzen und Stoppsignale setzen. Antworten einfordern. Und auf eine Win-Win-Situation für beide anstreben.

Mit Grenzen hat ja ein Narzisst bekanntlich so seine Probleme. Nun kann sich die offenkundige, boshafte Seite eines verdeckten Narzissten zeigen, wenn er sich tief gekränkt fühlt und darüber keine Kontrolle hat. Es kann laut werden. Oder auch ganz leise. Indem er dich mit schweigen, schmollen und aussitzen bestrafen und rumkriegen will.

Aber um was geht es?

Letztlich darum, dass es dir gut geht, oder?
Mit dir und in der Beziehung.

Dazu benötigst du Bewusstsein.

Es geht darum, dass du wieder mehr deinem inneren Gefühl vertraust. Das bekannte Bauchgefühl. Dass bei einem verdeckten Narzissmus besonders wichtig ist - und meist im Nachgang richtig lag. 

Umso mehr du an dir und deinem Selbstbewusstsein arbeitest, umso mehr kannst du dich auf deine Intuition verlassen. Und merken: Hier stimmt was nicht. Und dann beginnen zu handeln.

Und dir anfangen Fragen zu stellen:

Was ist mir wichtig in einer Partnerschaft?

Macht die Beziehung mit einem (verdeckten) Narzissten mich auf Dauer glücklich?

Gibt es eine Chance auf Veränderung bei ihm?

Diese Fragen solltest du dir ernsthaft und ehrlich stellen.

Solange ein verdeckter Narzisst in seiner (Parallel)Welt lebt, in der er nach außen den Unschuldigen mimt, keine Fehler macht, subtil und geschickt sein Umfeld kontrolliert, wird sich auch nichts ändern.

Nein, der verdeckte Narzisst muss selbst seine Verhaltensweisen durchschauen und seine versteckten Scham und Minderwertigkeitsgefühle spüren. Mitunter benötigt es dazu einiger einschneidender Krisen, wie einer Trennung, um zu einer anderen Einsicht zu kommen.

Dir als Partnerin steht es vollkommen zu, Entscheidung zu treffen: Ich steige aus oder ich bleibe weiter in der Beziehung . Manchmal wird erst mit verlassen der Situation ein Realitätscheck und die Arbeit am eigenen Selbstwert möglich sein. Manchmal gibt es aber noch Hoffnung, in der Beziehung zu bleiben. Genau bei dieser Entscheidungsfindung möchte ich dich unterstützen. Mit diesem Artikel und meinem kostenlosen E-Mail-Kurs für Partner von Narzissten.

In dem 14-tägigen E-Mail-Kurs bekommst du eine verlässliche Antwort, wann es noch Sinn macht in der Beziehung zu bleiben (und was das von dir verlangt) – und wann es besser ist, einen dicken Schlussstrich zu ziehen.

Genau dafür – für mehr Klarheit und Selbstbewusstsein im Umgang mit (verdeckten) Narzissten – habe ich den E-Mail-Kurs erstellt. Dieser Kurs wird dich als Partner eines verdeckten Narzissten um einiges weiterbringen!

Hier kannst du dich kostenlos für den Kurs eintragen (und erhältst oben drauf noch einen 24-seitigen Ratgeber).

Ich freue mich, wenn ich dich gleich auf der anderen Seite begrüßen darf:

 100% Datenschutz, 100% gratis, 100% Qualität. Du kannst dich jederzeit austragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

Quellenangaben
https://umgang-mit-narzissten.de/der-vulnerable-narzissmus/
https://schutzgarten.wordpress.com/2018/07/17/boesartig-und-gut-getarnt-verdeckter-narzissmus/
https://www.narzissmus-verstehen.de/2018/06/30/gesichter-des-narzissmus-verdeckte-narzissten-und-narzisstinnen/
https://umgang-mit-narzissten.de/ich-meine-es-doch-nur-gut/
https://umgang-mit-narzissten.de/krankhaftes-luegen-des-narzissten/
https://www.psychologie-heute.de/gesellschaft/39814-passiv-aggressiv.html
https://www.deutschlandfunkkultur.de/held-und-mistkerl-zugleich.950.de.html?dram:article_id=140619
https://umgang-mit-narzissten.de/steve-jobs-ein-visionaer-mit-allueren/

www.unsplash.com
www.pixabay.com

Veröffentlicht von

www.simplyfeelit.de

Hi, ich bin Oliver. Blogger, Autor und Coach. Auf meiner Seite erfährst Du alles über einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in einer Beziehung. Ich versorge Dich mit den besten Tipps rund um die Themen Narzissmus, Sensibilität und persönlicher Entwicklung.

Wie Du zu mehr Selbstwertgefühl in Beziehungen gelangst!

  • Die effektivsten Strategien im Umgang mit Narzissten die sich in der Praxis besonders bewährt haben
  • Du lernst Anzeichen kennen, anhand derer du ganz schnell einen Narzissten erkennst
  • Du erfährst, wie du als Hochsensibler ein stärkeres Ich-Gefühl erhältst und dadurch unattraktiver für Narzissten wirst
  • Der einfache Grund, was deine innere Einstellung mit der Anziehung auf Narzissten zu tun hat
Du hast erfüllte Beziehungen verdient!
Klicke hier um mehr zu erfahren

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. hallo Oliver,
    in dem sehr aufschlussreichen Artikel über den verdecken Narzissmus bietest du am Schluss einen 14 tägigen email Kurs an. Wenn man jedoch darauf klickt, kommt der Hinweis auf deinen Ratgeber. Stimmt etwas nicht mit der Einstellung im System oder verstehe ich nicht.

    Grüsse und Dank
    Christian Meister

    • Hallo Christian,

      wenn du dich per Email in das Formular einträgst, erhältst du 14 Tage jeden Tag eine Email mit hilfreichen Tipps im Umgang mit Narzissten Als Dankeschön und damit du sofort loslegen kannst, gibt es einen 24-seitigen Ratgeber als kostenlosen Download , worauf du als Partner eines Narzissten achten musst.

      War auf der Seite etwas unverständlich von mir formuliert, habe ich eben angepasst.

      Grüße, Oliver

  2. Danke für den sehr guten Artikel, indem ich vieles von dem wiederfinde, was ich selbst in meiner, zum Glück nun der Vergangenheit angehörenden Beziehung, erlebt habe. Einzig die doch sehr auffällig Klischeehafte Darstellung in dem Artikel, Männer sind die Narzissten und Frauen deren Opfer, finde ich schade. Zumindest kommt es so rüber. Bei mir war es genau andersherum. Sie (Zahnärztin) hatte angeblich in mir die Liebe ihres Lebens gefunden. Was sich am Anfang als wirklich empfundene Liebe anfühlte, war zum Schluss nur noch übergriffig und endete in permanenter Kritik und Angriffen.

    Freundliche Grüße – Andreas

    • Richtig Andreas, bei mir war es auch so. Erst die schüchterne zurückhaltende Person. Aushorchend und dann alles was ich ihr anvertraut hatte hier und da gegen mich verwendet. Nun ist der Seelenraub akut vorbei. Jetzt ist Tennung und es kommt noch weiterer Ärger.
      schlimm diese Menschen
      Grüße Björn

  3. Was macht eigentlich der Oli, hab ich mich in letzter Zeit gefragt. Hi! Ich denke mal, das ist immer die Frage der Ausprägung. In Gedanken kenne ich da vieles von mir. Von den 15 Punkten. Nur lebe ich das nicht aus. Wie dieses übergriffige Verhalten.

    Da kommt noch der digitale Narzissmus hinzu. Wie siehst du das, Oli? Familienvlogs auf You Tube. Kindheit vermarkten. Fotoshooting mit Geparden und Kleinkind für Instagram. Blogger, die keinen Mehrwert für ihre Leser mehr bieten, sondern sich selbst feiern. Jeder zweite Satz fängt mit „Ich“ an. Ist das nicht auch gerad so eine narzisstische Zeit? Arschlochkinder, die jedes Jahr schlimmer werden. Ihre Eltern nehmen sich zurück. Alles für die Kinder. Setzen keine Grenzen. Entschuldigen sich, dass die Schule was von ihnen will. Ich achte immer drauf, wenn jemand viel unbezahltes Personal hat in Beziehungen. Der Mann saniert das Haus und darf ihre Luft atmen. Sie gießt die Blumen. „Freunde“, die nur anrufen, wenn sie einen brauchen. Eine Dienstleistung. Das brauche ich nicht. Monatelanges Love Bombing und dann geghostet werden. Obwohl man das von Anfang an angesprochen hat und das nie wollte. Und er sich abers nicht anders verhält.

    Ganz liebe Grüsse,
    Tanja

    • Liebe Tanja,

      ja, der Olli, der versucht sich stetig weiterzuentwickeln 😉
      Schön von dir zu hören.

      Ich kann dir in deiner sehr anschaulich geschriebenen Aufzählung nur recht geben und nehme das alles auch so wahr.

      Genau das war ja einer der Gründe vor rund 4 Jahren, warum ich mich dem heiklen Thema Narzissmus annahm: Mir fiel auf, dass es omnipräsent ist, in den Medien, Politik, in der Online/Digital-Nomad-Szene und nicht zuletzt auch in der HS-Szene. Auch ich erkannte mich dann in einigen Punkten wieder, und das war erstmal ein Schock: Was, das kann nicht sein, ich bin doch HS, da kann ich doch keine narzisstischen Züge haben?!

      Die Lösung liegt wie so oft im Bewusstsein darüber: Wenn ich weiß und verstanden und vor allem akzeptiert habe, dass es bis zu einem gewissen Grad ein jeder von uns narzisstische Ausprägungen hat und darauf achte, insbesondere in Bezug auf mein Umfeld, dann kann ich auch diesen „Schattenanteil“ integrieren und aus dem Dunkeln, der Abwehr, der Verdrängung holen! Die Leute, die nahezu allergisch auf jegliche Rückmeldung zu eigenen narzisstischen Zügen reagieren, naja, die sind eben noch stark in der Verdrängung.

      Mittlerweile sehe ich es sogar so, dass unter dem Deckmäntelchen HS, der ganze Hype der letzten 5 Jahren um den Begriff, sich viele Menschen verstecken, die eigentlich ganz andere Probleme haben. Allgemein sehe ich den Begriff HS viel kritischer als noch vor 5 Jahren, wo ich ihn auch etwas idealisiert habe. Meine eigene Reflektion, aber vor allem meine Erfahrungen in den letzten 5 Jahren persönlich wie virtuell mit Menschen, die sich selbst als HS bezeichnen lässt mich zu dieser Erkenntnis kommen. Ich glaube nach wie vor an die Talente und Begabungen von HS, das es diese feinere Wahrnehmung gibt. Aber genauso glaube ich, dass es sich einige zu einfach machen, indem sie sich das Etikett HS umhängen und als Erklärung (Ausrede) für alles nehmen („an mir kann es nicht liegen, ich bin so“), u.a. traumatische Erlebnisse oder narzisstische Züge.

      Vor allem der negative Narzissmus, alles schlecht zu sehen, nur das Negative zu erwarten, scheint gerade in Deutschland weit verbreitet. Aber generell in den westlichen Industrie/Konsumländern. Dazu habe ich schon einiges in Artikeln geschrieben. Es ist auch total erklärbar, wenn man die „Wurzeln“ des Ganzen verstanden hat: Mangelgefühl, kein eigenes Selbstgefühl usw.
      Das kann man dann herrlich mit den Möglichkeiten von Konsum, grenzenloser Zerstreuung, SocialMedia Profilen, Tinder, mein Kind ist einzigartig, Leistungswahn etc. kompensieren.

      Solange es den Turbokapitalismus und eine nur nach außen gerichtete Gesellschaft, mit all ihren Begleiterscheinungen (Burn-Out, Depressionen etc.) gibt, wird das Thema Narzissmus in all seinen Facetten und Ausprägungen relevant sein – so meine Einschätzung.

      Es bleibt also spannend 🙂

      Viele liebe Grüße, Oliver

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.