Warum Hochsensible in Beziehungen immer wieder an Narzissten geraten (Update 2020)

Letzte Aktualisierung: 02.06.2020

Fragst Du Dich manchmal, warum Du in Deinen Beziehungen immer wieder an Narzissten gerätst?

Nachdem ich in diesem Artikel auf die Ursachen und Merkmale einer narzisstischen Persönlichkeit eingegangen bin, möchte ich im heutigen Beitrag den Schwerpunkt mehr auf die Anziehung von empathischen und selbstlosen Menschen auf Narzissten legen.

Es ist nämlich so, dass gerade in partnerschaftlichen Beziehungen feinfühlige und verständnisvolle Menschen oftmals an Narzissten geraten. Für einen Narzissten sind selbstlose Menschen der ideale narzisstische Partner. Ein (männlicher) Narzisst sucht sich nämlich gerne eine Freundin aus, die ihm unterlegen ist. Bei der er stetige Aufopferungsbereitschaft, Gefolgschaft und Bewunderung erwarten kann.

Diese Charakterzüge kann ein Narzisst bei einem selbstbewussten und starken Partner eher nicht erwarten, da er damit rechnen muss, dass seine Fassade auffliegt! Oder er einfach nur für sein Imponiergehabe belächelt wird.

Wenn ich im Folgenden der einfachheitshalber von Narzissten spreche, meine ich damit ausschließlich Personen, bei denen ein hoher Grad an narzisstischen Anteilen vorhanden ist.

Also kein Pappenstiel. Sondern Personen, die so mit ihrem narzisstischen Selbstbild verschmolzen sind, dass gesunde Anteile wie Empathie oder Selbstreflexion kaum noch vorhanden sind. In solch einem Fall spricht man dann von einer narzisstischen Persönlichkeit.

Den Unterschied zwischen normalen, narzisstischen Zügen, die jeder von uns hat, und einem ausgeprägten Narzissten zu betonen, ist mir ausgesprochen wichtig. Weil der Ausdruck „Narzisst“ mittlerweile allzu landläufig und inflationär gebraucht wird

Die Anziehung von besonders feinfühligen Menschen auf Narzissten

Rufen wir uns zunächst noch einmal ins Gedächtnis, welche Charakterzüge Narzissten an den Tag legen: 

  • übertriebene Selbstbezogenheit
  • ausgeprägte und schnelle Kränkbarkeit
  • unfähig zu verzeihen
  • ein unersättliches Bedürfnis nach Anerkennung und Bewunderung
  • ein ins Grandiose tendierendes Selbstbild
  • starke Schwankungen zwischen Idealisierung und Entwertung anderer Menschen
  • Kontrollbedürfnis und Machtstreben
  • nahezu vollkommene Kritikunfähigkeit
  • Angst vor dem Zeigen von Emotionen wie Scham, Abhängigkeit, Trauer, Reue
  • Erschaffung einer alternativen (eigenen) Realität, in der sich alles nur um das eigene Selbst dreht (dessen Wichtigkeit, Richtigkeit und Unfehlbarkeit)
  • Ausbeuterisches Verhalten in zwischenmenschlichen Beziehungen (Beziehungen werden ausschließlich als Mittel zum Zweck angesehen, das gegenüber eher als ein Objekt als ein Individuum mit eigenen Gefühlen, Werten etc.)
  • ein ausgeprägter Mangel an Einfühlungsvermögen (nicht in der Lage, sich in andere hineinzuversetzen, andere Meinungen, Gefühle, Werte, Sichtweisen anzuerkennen)
  • ein empfindlich gestörtes Selbstwertgefühl als tieferliegende Verletzung, zu deren Kompensation die o.g. Bestrebungen, Abwehrmechanismen, Bedürfnisse dienen.

Narzissten suchen in ihren zwischenmenschlichen Beziehungen nach totaler Kontrolle und Perfektion!

Weil sie nur dadurch ihr kaum vorhandenes Selbstwertgefühl kompensieren bzw. steuern können. Indem sie durch ein geschicktes Masken- und Kontrollschauspiel ihr Gegenüber manipulieren und steuern.

Nichts fürchten sie so sehr, als „entlarvt“ zu werden. Was nichts anderes bedeuten würde, als dass der Schmerz, die Leere und die Einsamkeit hinter ihren Masken hervortritt.

Dies wäre für sie ein Gefühl wie sterben! Es erinnert sie an die schmerzhaften Erfahrungen aus der frühen Kindheit, bei denen sie als Kind mit ihrer Scham, ihren Niederlagen und ihren Frustrationen von den engsten Bezugspersonen allein gelassen wurden.

Du fragst dich, wann ein Narzisst leidet?
In solchen Momenten.

Er fürchtet sich wie der Teufel vor dem Weihwasser als heutiger Erwachsener diesen unaushaltbaren Gefühlen wieder ausgesetzt zu werden, zum Beispiel in einer Paarbeziehung. Und deshalb setzt er alles daran, den Partner zu manipulieren und zu lenken, sich zu verstellen und zu lügen, damit diese Gefühle nicht getriggert werden.

Übrigens: Im kostenlosen E-Book „Handbuch für Partner von Narzissten“ erfährst du, wie du als narzisstischer Partner das perfekte Masken und Manipulationsspiel eines Narzissten erkennst. Wenn dich das interessiert, hol es dir jetzt hier ab:

Kostenloser Ratgeber: Handbuch für Partner von Narzissten

  • Ein praktischer Leitfaden für einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in Beziehungen!
  • Macht die Beziehung noch Sinn?
  • 2 Dinge, die du über Narzissmus unbedingt verstehen musst!

100% Datenschutz, 100% gratis, 100% Qualität. Du kannst dich jederzeit austragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

Dieser überzogene Anspruch ist natürlich in zwischenmenschlichen Beziehungen, allen voran in einer Paarbeziehung, nicht aufrechtzuerhalten.

Zu jeder reifen Beziehung gehören Konflikte, Reibungen, Spannungen. Sich so zu zeigen, wie man wirklich ist, mit seinen Licht- und Schattenseiten.

Doch das möchte ein Narzisst nicht. Kommt es doch zu Konflikten, was in einer ernsthaften Beziehung unvermeidlich ist, tritt die gekränkte Wut eines Narzissten in Erscheinung.

Nun kann es für den Partner sehr ungemütlich werden. Narzissten kennen in dieser Phase kein Pardon. Sie reagieren mit Arroganz, Schuldzuweisung, Erniedrigung und Entwertung dem Partner gegenüber. Weitere Reaktionsmöglichkeiten vor allem eines (verdeckten) Narzissten können Rückzug, Schweigen, Flucht und Rachegefühle sein. Bis hin zum Beziehungsabbruch (der dann meist schnell bereut wird) oder der ständigen Drohung einer Trennung.

Nach dieser Skizzierung mag es nicht verwundern, dass Narzissten sich oft Partner suchen, die ein eher schwach ausgeprägtes Selbstwertgefühl haben. Sich anpassen und unterordnen und gleichzeitig sich damit komplett selbst aufgeben.


narzissten und feinfühlige  frauen ziehen sich an

Das Ich eines hochsensiblen Menschen

In Beziehungen sind Partner, die sich als hochsensibel bezeichnen, oft das perfekte „Opfer“ von ausgeprägten Narzissten.

Warum?

Weil Hochsensible eine Reihe von Charaktereigenschaften aufweisen, die denen von Komplementärnarzissmus sehr ähnlich sind.

Die Psychologin und Autorin Bärbel Wardetzki hat die die Merkmale eines Co-Narzissmus so zusammengefasst:

  • ist in der Minderwertigkeit, Depression und Hilflosigkeit verwurzelt
  • macht sich klein und zum Opfer
  • Anerkennung durch Anpassung bis zur Selbstaufgabe 
  • Kompensation der Schwäche durch Überanpassung, Attraktivität, Leistung
  • Beziehungsannehmer (anklammernd)
  • depressive Stimmung, negativer „Gefühls-Sumpf“
  • Suche und Entlehnung eines idealisierten Selbst beim Partner und seinen Erfolgen
  • Aufgehen im Anderen
  • empathisches Mitfühlen bis zur Übernahme fremder Gefühle
  • großes Harmonie- und Kompromissbedürfnis
  • sucht Elternfigur und Halt im Partner, bemuttert den Partner
  • Abwehr der Kränkung durch Harmonisierung und Anpassung
  • Anfällig für Schuldgefühle
  • Opferposition

Komplementär bedeutet von seiner Wortherkunft übrigens: ergänzend, gegenseitig, wechselweise.

Alleine an dieser kurzen Aufzählung magst du schon erkennen, warum Narzissten sich in Beziehungen gerne besonders sensible und konfliktscheue Partner aussuchen.

Ein Narzisst sucht und braucht ständig Bestätigung und Bewunderung und setzt dafür Masken und vorgetäuschte Gefühle ein. Er ist ein wahrer Meister des Schauspiels und kann situationsbedingt innerhalb von Sekunden sein Verhalten ändern.

Frauen mit einer hochsensiblen Veranlagung, mit Verständnis und einem Hang zur Selbstaufgabe geben ihm genau die benötigte Bewunderung. Ein Narzisst beschimpft und entwertet während eines Konflikts seinen Partner. Die Freundin lässt es sich aufgrund der großen konfliktscheu und der mangelnden Fähigkeit zur Abgrenzung gefallen.

Ein Narzisst prallt mal wieder in seinem rechthaberischen und dominanten Tonfall über ein Ereignis. Die Frau hat eine andere Meinung dazu, traut sich aber nicht, diese zu äußern bzw. gegen den selbstherrlichen Redeschwall anzukommen.

Merkmale eines starken Ichs

Im Vergleich dazu einige Merkmale eines starken Ich in einer Beziehung: 

  • hat ein stabiles Selbstwertgefühl
  • lässt sich von anderen Meinungen und äußeren Reizen nicht leicht ablenken
  • spürt und kennt seine Bedürfnisse
  • kann Wünsche und Ängste mitteilen
  • weiß, wer er ist, was er kann und nicht kann

  • weitestgehend unabhängig von anderen Meinungen, Bewertungen (Lob/Tadel)
  • kann Konflikte auf sachliche und ruhige Art austragen

  • kann eigene Meinung in Diskussionen aufrechthalten

  • Fähigkeit zu einer gesunden Abgrenzung von belastenden Situationen/Personen
  • Fähigkeit Nähe und Autonomie in einer intimen Beziehung zuzulassen

  • Kaum das Bedürfnis, andere zu beeinflussen oder von etwas zu überzeugen
Narzissten und Hochsensible: Eine unmögliche Verbindung

Narzissten und Hochsensible: Eine unmögliche Verbindung?

Als Partner mit einem ausgeprägten Narzissten in einer Beziehung zu sein, ist eine ständige Herausforderung. Mitunter auch eine permanente Qual.

Falls es eine Chance für die Beziehung geben soll, ist das nur möglich, wenn du als (narzisstische) Freundin lernst, dich immer besser abzugrenzen, dich nicht auf die Schuldvorwürfe des Narzissten einzulassen und dich generell mehr in Richtung eines starken Ichs zu entwickeln.

Narzissten sind in der Regel äußerst uneinsichtig und therapieresistent. Ein ausgeprägter Narzisst wird solange wie irgend möglich sein Masken- und Kontrollspiel fortsetzen.

Einzig bei einer tief gehenden narzisstischen Krise, indem der Narzisst zum Beispiel verlassen wird, sich immer mehr Leute von ihm abwenden, er eine herbe (berufliche) Niederlage einfährt, besteht die Chance, dass seine Fassade zusammenbricht und der dahinterliegende Schmerz sich Bahn bricht.

Nun kann es zu seltenen Momenten von echter Begegnung kommen!

Nun kannst du als gefestigte Frau ihn mit deinem Mitgefühl und deinem Verständnis für seine tieferen Wunden auffangen, ja regelrecht empfangen.

Ein ganz anderer Mensch kommt zum Vorschein.

Es können Momente von echter Nähe, Vertrautheit und Verbundenheit entstehen – jenseits der jahrelang getragenen (Schutz-)Masken.

In allen anderen Fällen ist es für dich als Partner wohl eher ratsam, die Notbremse zu ziehen, einen letzten Rest Selbstfürsorge und Kraft aufzubringen, und dich aus einer destruktiven Beziehung mit einem Narzissten zu lösen.

Nach einigem Abstand, trotz all der erfahrenen Kränkungen und Enttäuschungen, mag es dir sogar gelingen, zu erkennen, was du aus dieser Beziehung über dich selbst und deinen (komplementär) Narzissmus gelernt hast!

Welche Reifung in deiner Persönlichkeit nun eintreten kann – oder schon eingetreten ist.

Eine (ehemalige) Beziehung mit einem Narzissten als Chance zum Wachsen zu sehen.

Du hast nun einige nachvollziehbare Antworten erhalten, warum du als selbstlose Frau so anziehend auf Narzissten wirkst. Die Informationen, die du hier gelesen hast, sind ein guter Start in das Thema. Aber natürlich gibt es noch weitaus mehr Anzeichen zum Erkennen eines ausgeprägten Narzissten und der Frage, wie du ein starkes Ich und gesundes Selbstwertgefühl entwickelst.

Wenn du dich dafür interessierst, mehr über deine Anziehung auf Narzissten zu erfahren und vor allem, ob eine Beziehung mit einem Narzissten überhaupt noch Sinn macht, dann lade ich dich herzlich dazu ein, dir mein kostenloses Handbuch für Partner von Narzissten herunterzuladen.

Trag dich einfach unten unverbindlich ein und ich sende dir das kostenlose E-Book gleich zu:

 100% Datenschutz, 100% gratis, 100% Qualität. Du kannst dich jederzeit austragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

PS: Hinterlasse gerne einen Kommentar und berichten von deinen Erfahrungen. 

Quellenachweise:
Ulrike Hensel: Mit viel Feingefühl: Hochsensibilität verstehen und wertschätzen
Bärbel Wardetzki: Weiblicher Narzissmus
https://umgang-mit-narzissten.de/partner-von-narzissten/
Claude-Bettina Anhoeck: Diskurs über HSP im Vergleich mit NPS
Bilder: pixabay by geralt, unsplash by ryan moreno

Veröffentlicht von

www.simplyfeelit.de

Hi, ich bin Oliver. Blogger, Autor und Coach. Auf meiner Seite erfährst Du alles über einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in einer Beziehung. Ich versorge Dich mit den besten Tipps rund um die Themen Narzissmus, Sensibilität und persönlicher Entwicklung.

Wie Du zu mehr Selbstwertgefühl in Beziehungen gelangst!

  • Die effektivsten Strategien im Umgang mit Narzissten die sich in der Praxis besonders bewährt haben
  • Du lernst Anzeichen kennen, anhand derer du ganz schnell einen Narzissten erkennst
  • Du erfährst, wie du als Hochsensibler ein stärkeres Ich-Gefühl erhältst und dadurch unattraktiver für Narzissten wirst
  • Der einfache Grund, was deine innere Einstellung mit der Anziehung auf Narzissten zu tun hat
Du hast erfüllte Beziehungen verdient!
Klicke hier um mehr zu erfahren

103 Kommentare Schreibe einen Kommentar