Kommunikation mit Narzissten: Ein Leitfaden für mehr Verständnis und Selbstschutz

Lesezeit: 6 Minuten.

Werfen wir in diesem Artikel einen Blick in die Welt der Kommunikation mit einem Narzissten.


Diese oft anspruchsvolle Aufgabe erfordert nicht nur emotionale Intelligenz, sondern auch Strategien zum Schutz deiner geistigen Gesundheit und letztendlich deiner Grenzen.


In diesem Leitfaden werden wir gemeinsam die wichtigen Aspekte dieses Themas betrachten und praktische Schritte in Betracht ziehen, die dir dabei helfen, das Selbstvertrauen und die Souveränität bei der Kommunikation mit einem Narzissten zu bewahren.

Im Kopf eines Narzissten

Bevor wir tiefer in das Thema der Kommunikation eintauchen, werfen wir einen kurzen Blick auf die Persönlichkeitsstruktur von Narzissten.

Diese Menschen zeichnen sich durch ein übermäßiges Bedürfnis nach Bewunderung, einen Mangel an Empathie und oft tiefe Unsicherheiten und Selbstzweifel aus, die hinter einer Fassade des Ego’s und der übertriebenen Selbstdarstellung versteckt sind. 

Ein Verständnis über die zugrunde liegenden Mechanismen ist ein wichtiger Anfang, um eine Strategie für die Kommunikation mit Narzissten aufzubauen.

Im Laufe der letzten 6 Jahren, solange beschäftige ich mich schon mit der Thematik, habe ich versucht immer besser zu verstehen, worum es sich bei dieser Selbstwertstörung im Kern eigentlich handelt.

Falls du mehr über die zwei primären Entstehungsursachen für Narzissmus erfahren möchtest, zum Beispiel wann der Übergang zu einer pathologischen Persönlichkeitsstörung erfolgt, empfehle ich dir meinen Standardartikel zur Entstehung einer narzisstischen Persönlichkeit zu lesen.

In einem Satz zusammengefasst würde ich heute sagen:

Narzissmus ist nichts anderes als ein versteckter Ur-Schrei nach nicht erhaltener (bedingungsloser) Liebe und Spiegelung in der Kindheit.

Deshalb versucht ein Narzisst diese nicht erhaltene Liebe, Bestätigung und Zuwendung nachträglich als Erwachsener noch irgendwie zu erhalten:

  • Durch andere Menschen (Beziehungen!).
  • Durch beruflichen Erfolg.
  • Durch permanente Leistung (auch über die eigenen Grenzen hinaus).
  • Durch Statussymbole (Uhren, Autos, Markenklamotten, Penthouse etc).
  • Durch makelloses Aussehen (im öffentlichen Auftreten stets gut gekleidet und gestylt).

Die Grundlagen der Kommunikation mit Narzissten

Kommen wir nun zu 6 grundsätzlichen Tipps, die du benötigst, um in der Kommunikation mit einem Narzissten souverän zu bleiben, nicht einzuknicken, dich nicht verführen oder manipulieren zu lassen.

Narzissten sind oftmals sehr eloquent, wortgewandt, charmant und schnell im Denken.

#1 Tipp: Selbstreflexion

Bevor du in die Kommunikation mit einem Narzissten eintrittst, ist es entscheidend, dich selbst sehr gut zu kennen. 

Du solltest dich durch innere Arbeit in den letzten Jahren selbst gut kennen gelernt haben.

Damit meine ich vor allem, dass du deine emotionalen Triggerpunkte und gewohnte Verhaltensweisen bei Stress kennst. Beides resultiert oftmals aus Erfahrungen aus der Kindheit.

Ein Narzisst hat einen absolut treffsicheren Instinkt für deine wunden Punkte.

Gehe davon aus, dass er diese an einem bestimmten Punkt in eurer Beziehung oder auch in der Kennenlernphase gegen dich einsetzen wird. Oftmals dann, wenn er hinter all seinen Ego-Abwehr-Schichten Angst hat, dich zu verlieren oder du eigene Grenzen, Bedürfnisse, Wünsche anmeldest.

Dann wird er quasi die Knöpfe für deine Trigger drücken, die dann bei dir eine emotionale Reaktion hervorrufen, mit der er dich dann wiederum manipulieren kann.

Eine glasklare Selbstreflexion gibt dir eine innere Stabilität, um in der Interaktion mit einem Narzissten standhaft zu bleiben. Sie ist unabdingbar.

#2 Tipp: Unmissverständliche und zielgerichtete Kommunikation:

Aufgrund der als Kind erlebten Ohnmacht und Unverständnis, haben Narzissten als Erwachsene oft kein Gespür für nonverbale Hinweise, Ironie oder normale soziale Interaktionen, die du so ganz selbstverständlich von anderen Menschen in der Kommunikation kennst.

Deshalb ist es wichtig, dass du deine Worte unmissverständlich, klar, direkt und sachlich gegenüber einem Narzissten ausdrückst.

Hier berühren wir den ersten Tipp: Kenne deine Grenzen, Bedürfnisse, inneren Standards und drücke diese aus.

Auch wenn dies womöglich dem Narzissten nicht gefallen mag.

Er mit Empörung, Angriff, Kontaktentzug etc. reagiert (alles aufgrund seiner hohen Kränkbarkeit).

Darauf solltest du dich einstellen und letztlich nicht aus der ruhe bringen lassen.

Setze auf direkte und unmissverständliche Kommunikation. Vermeide es, zwischen den Zeilen zu sprechen, da dies zu Missverständnissen führen kann. Sei präzise und sachlich, um mögliche Konflikte von vornherein zu minimieren. Und gleichzeitig dir treu zu bleiben.

Kommunikation mit narzissten

#3 Tipp: Verständnis zeigen

Das mag dich überraschen.

Doch trotz der Herausforderung ist es wichtig, ein gewisses Maß an Verständnis für die Verhaltensweisen eines Narzissten aufzubringen.

Umso mehr du die tieferen Unsicherheiten hinter diesem Gehabe verstehst, ebenso wie die immer wieder gleichen Reaktionsmuster, umso mehr Abstand gewinnst du zu seinen Angriffen. 

Irgendwann kannst du womöglich sogar nur noch müde lächeln, wenn immer wieder das gleiche Programm abgespult wird. Sofern du deine eigenen Reaktionsmuster und Trigger gut kennst.

Natürlich gilt auch hier die eiserne Regel: Verleugne nicht deine eigenen Grenzen.


Es bringt dir als Partner nichts, dich auf das streitsüchtige Niveau eines Narzissten zu begeben. 

Das kostet dich nur Nerven. 

Und ändert rein gar nichts.

Ich weiß, das ist nicht immer einfach, vor allem wenn du beschimpfst, verleugnet oder niedergemacht wirst. Versuche es trotzdem.

Selbst wenn du einen respektvollen Umgang dir gegenüber nicht erwarten kannst: bleibe freundlich und greife den Narzissten nicht persönlich oder emotional an.

#4 Tipp: Grenzen setzen

Nicht emotional auf seine Art zu reagieren, bedeutet nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst!

Ganz im Gegenteil: Nur wenn du ihm klar deine Grenzen seines Verhaltens mitteilst, er sogar mit Verständnis darauf eingehen kann, gibt es überhaupt so etwas wie eine Chance für das
Fortführen der Beziehung.
 
Narzissten tendieren dazu, Menschen als ihr Eigentum anzusehen, die exakt nach ihren Vorstellungen zu funktionieren haben.

Definiere klare Grenzen und innere Standards (zum Beispiel beim Dating). 

Und halte daran unerbittlich fest.

Er wird versuchen, diese zu überschreiten, um deine Souveränität zu testen. Sei standhaft und lass dich von manipulativen Tricks und Spielchen nicht beeinflussen.

Äußere deine Grenze: Bis hierhin und nicht weiter! Damit gewinnst du gleichzeitig einen Eindruck, wie er darauf reagiert und wie sehr er sich seiner Verhaltensweisen bewusst ist.

Kostenloser Ratgeber: Handbuch für Partner von Narzissten

  • Ein praktischer Leitfaden für einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in Beziehungen!
  • Macht die Beziehung noch Sinn?
  • 2 Dinge, die du über Narzissmus unbedingt verstehen musst!
  • Kann ein Narzisst lieben?

100% Datenschutz, 100% gratis, 100% Qualität.  Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

#5 Tipp: Selbstfürsorge praktizieren

Allgemein ist der Umgang und insbesondere die Kommunikation mit Narzissten emotional sehr anstrengend. 

Deshalb ist es wichtig, dir regelmäßig Zeit für Selbstfürsorge zu nehmen. 

Sei es durch Meditation, Sport oder andere Aktivitäten und Hobbys, die dir Entspannung und Ausgleich bieten.

Gerade wenn du dich gerade in einer
Partnerschaft mit einem Narzissten befindest, ist es super wichtig, dass du dir deiner Stärken bewusst bist.

Was du kannst, was dich ausmacht, was wunderbar an dir ist.
 
Auch wenn dein Partner sich mal wieder nur um sich selbst dreht, das so nicht sieht, oder ständig behauptet, du kannst nichts (ohne ihn).

Mach dich von seinen Behauptungen unabhängig. Hilfreich kann in diesem Zusammenhang sein, wenn du mit Freunden, Familienmitgliedern oder dir nahestehenden Menschen darüber redest, was sie an dir schätzen!

#6 Tipp: Soziales Umfeld

Womit wir beim letzten Punkt wären: Du brauchst Ausgleich für deine Seele!

Dies können wie erwähnt Hobbys sein, die dir Kraft und Ausgleich geben (ein gutes Buch, ein Tag am See, wandern), was auch immer es bei dir ist.

 
Extra Tipp: Schreib deine Hobbys in dein Tagebuch nieder, damit du gerade in emotional aufgeladenen Situation, bei denen dir es womöglich schwer fällt, einen klaren Gedanken zu fassen, du direkt auf diese Liste zugreifen kannst.

 
Auch wirklich gute Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder, mit denen du über alles reden kannst, die dir Zeit und Aufmerksamkeit schenken, an dir und deinen Emotionen interessiert sind, gehören zu diesen Ressourcen.

Der Austausch mit anderen, die dich verstehen, um was es wirklich geht, und die subtilen narzisstischen Verhaltensweisen nicht in Schutz nehmen kann nicht nur entlastend sein, sondern auch neue Perspektiven und Lösungsansätze bieten.

Kommunikation mit narzissten Freunde

Fazit

Du hast nun 6 grundlegende Tipps für die Kommunikation mit Narzissten erhalten.
 
Du hast gesehen, was es dafür braucht von dir: Selbsterkenntnis, eindeutige Kommunikation, Empathie, Grenzen, Selbstfürsorge, ein tragfähiges soziales Umfeld

Falls du niemanden in deinem näherem Umfeld hast, der dich versteht, mit dem du reden kannst, der die
Spiele deines narzisstischen Partners versteht oder womöglich all diese Personen schon von dem Narzissten infiltriert und ebenfalls manipuliert wurden ("Flying Monkeys“), dann möchte ich dir sagen: Du bist nicht allein!

Dann kann es hilfreich sein, dich mit einem erfahrenen Narzissmus und Beziehungs-Experten über deine aktuelle Situation auszutauschen, um die Fallstricke in deiner bisherigen Kommunikation mit einem Narzissten aufzudecken.

Daher lade ich dich herzlich zu einem 60-minütigen Orientierungsgespräch für eine individuelle Begleitung ein.
 
In diesem Gespräch finden wir gemeinsam heraus, wie du nicht nur typische Kommunikationsfehler mit einem narzisstischen Partner vermeidest, sondern auch eine solide Basis für eine erfüllende (künftige) Beziehung schaffst.

 
In dem Gespräch lernen wir uns kennen, besprechen deine aktuellen, individuellen Herausforderungen und entwickeln eine passgenaue Lösungsstrategie.


Mache den ersten Schritt zur einer positiven Veränderung und gestalte deine Kommunikation und deinen Umgang mit Narzissten ganz neu: souverän, klar, sachlich, nachhaltig.


Jetzt unverbindliches Orientierungsgespräch buchen

Dir hat der Artikel gefallen?
Dann hinterlasse gerne einen Kommentar oder teile ihn mit deinen Freunden.

Bilder
Pixabay.com: mikewallimages
titelbild: unsplash.com: andrik-langfield
https://depositphotos.com

Veröffentlicht von

www.simplyfeelit.de

Hi, ich bin Oliver. Autor, Redner und Coach. Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Auf meiner Seite erfährst Du alles über einen erfolgreichen Umgang mit Narzissten in einer Beziehung. Ich versorge Dich mit den besten Tipps rund um die Themen Narzissmus und persönlicher Entwicklung.

Wie Du zu mehr Selbstwertgefühl in Beziehungen gelangst!

  • Die effektivsten Strategien im Umgang mit Narzissten die sich in der Praxis besonders bewährt haben
  • Du lernst Anzeichen kennen, anhand derer du ganz schnell einen Narzissten erkennst
  • Du erfährst, wie du als Hochsensibler ein stärkeres Ich-Gefühl erhältst und dadurch unattraktiver für Narzissten wirst
  • Der einfache Grund, was deine innere Einstellung mit der Anziehung auf Narzissten zu tun hat
Du hast erfüllte Beziehungen verdient!
Klicke hier um mehr zu erfahren

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.