2 Jahre simplyfeelit: 5 Blogger verraten Dir, was für sie ein ganzheitliches und bewusstes Leben bedeutet

Am 11. April feierte mein Blog sein 2-jähriges bestehen. Eigentlich sollte dieser Artikel an diesem Tag erscheinen, doch wie Du siehst, erscheint er fast auf den Tag genau 4 Wochen später. Leider schaffte ich es nicht vorher, da momentan der Fokus und die Zeit auf meinem Saisonjob gerichtet ist, der mir das Schreiben und Leben in den Wintermonaten ermöglicht und mich solange unterstützt, bis ich von meiner Selbstständigkeit als Autor und Blogger komplett leben kann.

In den letzten zwei Jahren habe ich 56 Artikel veröffentlicht zu Themen wie Mann-Sein, authentische Kommunikation, Bindungsangst, erfüllte Partnerschaft, Lebensfreude, Narzissmus oder einem Ur-Vertrauen ins Leben.

Mittlerweile lesen rund 13.000 Menschen jeden Monat meinen Blog. Damit gehört er zu einem der beliebtesten unter den Gesundheits- und Persönlichkeitsblogs. Wow, damit hätte ich bei weitem beim Start vor zwei Jahren nicht gerechnet. Deshalb: Aus tiefstem Herzen ein großes Dankeschön an meine Leser und Leserinnen!

Zum Anlass des Jubiläums habe ich 5 meiner Lieblingsblogger befragt, was sie unter einem ganzheitlichen und bewussten Leben verstehen und wie sie dies im Alltag umsetzen. Dabei sind ganz unterschiedliche und interessante Anregungen und Antworten herausgekommen. Für mich persönlich bedeutet ein ganzheitliches und bewusstes Leben, dass ich jeden Tag aufs Neue versuche, in Kontakt mit meinen Gefühlen und Bedürfnissen zu kommen, und aus dieser Herzensöffnung und Vertrauen heraus in meine zwischenmenschlichen Begegnungen und Beziehungen zu gehen. Und dabei stets versuche, eine Balance zwischen Demut, Dienen und Selbstfürsorge zu finden.

Nochmals recht herzlichen Dank an alle fürs Mitmachen.

Ulrike von Coaching für Hochsensible

Nach meiner Vorstellung von einem ganzheitlichen Leben gefragt, denke ich sogleich an die Balance zwischen Für-mich-Sein und Mit-Menschen-Zusammensein, zwischen Selbstfürsorge und Hinwendung zu anderen. Da ich allein lebe (na ja, mit zwei Katzenmädchen) und selbstständig arbeite, kann ich das Zusammensein mit anderen Menschen gut dosieren, beruflich wie privat. Einerseits sind mir Kontakt und Kommunikation total wichtig, um meine sozialen Bedürfnisse zu stillen, andererseits bin ich von der Fülle der Reize, die von Menschen ausgehen und die in der Interaktion aufkommen, schnell überreizt und wünsche mir dann wieder den Rückzug. Es hat mir sehr geholfen, mich als hochsensibel zu erkennen, zu begreifen und anzunehmen. Seitdem gelingt es immer besser, mein Leben im Einklang mit meiner Wesensart zu gestalten.

Ulrike Hensel ist selbst hochsensibel und gibt auf Coaching für Hochsensible Ihre Erfahrungen und ihr Wissen an andere HSP weiter. Die Erkenntnis und Annahme ihrer eigenen Hochsensibilität war für Ulrike bahnbrechend und mit unzähligen Aha-Momenten verbunden. Es brachte ihr eine große Erleichterung, zu erfahren, dass es noch viele andere gibt, die ähnlich empfindlich gegenüber Geräuschen, Lärm, Gerüchen, Neonlicht, Zugluft, kratzenden und drückenden Kleidungsstücken uvm. sind und die mit vergleichbaren Schwierigkeiten zu kämpfen haben wie sie.

Matthias von Lebenistleidenschaft

Ein ganzheitliches Leben ist für mich ein Leben in Balance zwischen meinen Ängsten und dem was tiefer aus mir in die Welt möchte.
Im Endeffekt: Der Mut und die emotionale Freiheit die Dinge zu erkennen, zu tun und zu lassen, die ich möchte.

 

Wie setze ich das um?
1) Im Alltag immer wieder spüren: Was möchte ich jetzt, was tut mir gut?
2) Ängste bewusst machen und sanft überwinden.
3) Austausch mit Gleichgesinnten, die meine Schattenseiten sehen können.
4) Gütig mit mir bleiben und jeden Tag einen kleinen Schritt nach vorne versuchen.

Matthias war selbst schüchtern, planlos und völlig verloren. Seit 2010 beschäftigt er sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Männerarbeit und der Ausrichtung in seinem eigenen Leben. Auf lebenistleidenschaft findest Du praktisch anwendbare Tipps, wie Du Dein Leben mit mehr Selbstbewusstsein, Leidenschaft und männlicher Power leben kannst.

Gilbert von Geist und Gegenwart

Sokrates sagte: „Ein unbewusst gelebtes Leben, ist nicht wert gelebt zu werden.“ Für mich liegt darin der Schlüssel zu einem möglichst ganzheitlichen Leben im weitestgehenden Einklang mit meinen Bedürfnissen, Überzeugungen und Gefühlen. Wer nur so vor sich hin lebt, ohne eine Pause zu machen und zu hinterfragen, was da in seinem Leben passiert, läuft Gefahr, dass er ein Leben führt, das andere ihm vorzeichnen. Warum? Nun, ganz einfach: Um in Einklang mit den eigenen Bedürfnissen, Überzeugungen und Gefühlen zu leben, muss man diese Bedürfnisse, Überzeugungen und Gefühle kennen und selbst gestalten, anstatt auf die hereinzufallen, die andere für uns skizzieren.

Und ich möchte vor der Erwartungshaltung warnen, man könne sein Leben überhaupt zu 100% bewusst, ganzheitlich, authentisch oder immer im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen, Überzeugungen und Gefühlen leben. Diese Erwartung wäre geradezu vermessen und narzisstisch und ließe keinen Platz für andere Menschen und die Opfer oder Dienste, die man als Mensch nun einmal für andere Menschen leisten möchte. Erst die Abkehr von der Ich-Zentrierung macht uns zu wirklich guten Menschen.

Gilbert Dietrich gibt das Online-Magazin Geist und Gegenwart heraus. Dort geht es um angewandte Philosophie, die eine ganz praktische Interpretations- und Lebenshilfe bietet, ohne sich den typischen Selbsthilfe-Mantras oder gar der Esoterik hinzugeben.

Elias von Lebeblog

Die wichtigste Sache, nach der ich mein Leben ausrichte, ist das Folgen meiner Intuition. Sie ist für mich der Wegweiser und führt mich immer in Bereiche, wo ich mit neuen Anteilen von mir konfrontiert werde. Das Gehen dieser Schritte ist immer mit innerem Wachstum verbunden. So folge ich stets den Impulsen (Visionen, Eingebungen, Träume, Wünsche, Sehnsüchte), die sich richtig und stimmig anfühlen. Dadurch komme ich automatisch in einen Zustand der Erfülltheit und Zufriedenheit, weil ich im Einklang mit dem Leben bin. Es gibt in Wahrheit also nichts weiter zu tun, als sich der inneren Stimme der Intuition hinzugeben und dabei zu vertrauen. Das ist oft schwierig, weil wir das Leben kontrollieren wollen, aber das ist eine Illusion. In Wahrheit gibt es nichts zu kontrollieren und wir haben keine Kontrolle. Wir können nur beeinflussen, wie intensiv wir unser Wachstum jetzt geschehen lassen.

Elias Fischers Aufgabe ist es, Menschen in ihrer Selbstverwirklichung zu unterstützen. Das bedeutet, sie erkennen ihre Passion und lernen, wie sie diese umsetzen. So leben sie ihr Leben erfüllter, mit mehr Hingabe, Sinn und Freude. Mit seinem lebeblog möchte er Menschen darin unterstützen, sich selbst zu finden, sich selbst zu entfalten und dabei ein Leben zu erschaffen, das sie wirklich lieben.

Christof von Einfachbewusst

Ich versuche meine persönlichen Ziele zu erreichen, dabei aber Mensch, Tier und Natur so wenig Schaden wie möglich zuzufügen. Konkret bedeutet das, dass ich einfach und bewusst lebe. Noch konkreter bedeutet das, dass ich minimalistisch, nachhaltig und vegan lebe. „Weniger ist mehr“ und „Mach’s einfach – im doppelten Sinne“ lauten meine Credos. Weniger Kram, weniger Konsum, weniger Verpflichtungen und weniger negative Beziehungen. Dafür mehr Freiheit, mehr Kreativität, mehr finanzielle Unabhängigkeit, mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben, mehr Empathie und letztendlich auch mehr Glück und Zufriedenheit.

Christof Herrmann schreibt auf Einfach bewusst über Minimalismus, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung im Alltag und beim Wandern. Er schreibt auf seinem Blog nicht nur über seinen eigenen Weg zu einem bewussteren Leben, sondern gibt auch konkrete Tipps und Anleitungen, wie man sein Leben mit einfachen Schritten mit mehr Freiheit und Freude füllen kann.


 

Was bedeutet es für Dich, ein ganzheitliches und bewusstes Leben zu führen?

Das könnte Dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

www.simplyfeelit.de

Hi, ich bin Oliver: Blogger & Autor & Querdenker. Nach einer dreijährigen beruflichen Auszeit und den anschließenden Orientierungs- und Anpassungsschwierigkeiten, weiß ich heute, wie ich leben möchte: Frei und Selbstbestimmt. Und im Einklang mit meiner sensiblen & kraftvollen Männlichkeit. Ich schreibe über Beziehungen, Mann-Sein, Hochsensibilität, Minimalismus und Persönlichkeitsentwicklung.

Wie du als Mann in deine ganze Männlichkeit kommst

  • Geballtes Wissen auf 250 Seiten
  • Lerne deine sensible wie kraftvolle Männlichkeit ganz neu kennen
  • Erfahre, warum eine konstruktive Aggression nichts mit Gewalt zu tun hat
  • Erkenne, was es heutzutage bedeutet, ein Mann mit Rückgrat und Herz zu sein
  • Erlange eine erfülltere Partnerschaft und Sexualität

Als Taschenbuch und E-Book erhältlich!

Klicke hier um mehr zu erfahren
Das könnte Dich auch interessieren:

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Olli ich bin wie immer völlig begeistert,ich habe meinen Weg gefunden und bekomme auch auf diesen Weg,viele Zustimmungen und auch viel Begleitung.Ich danke Dir von Herzen und lasse mich immer gerne auch von Dir inspirieren.
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar